Westend Peak München

Plangutachten zur Umplanung eines ehemaligen Bürogebäudes zu einem Wohn- und Boarding-House. Elsenheimerstraße 48-50, München

Beim Westend Peak München, handelt es sich um ein im Wettbewerb gewonnenes Projekt.

Das Gebäude entstand 1989 und präsentiert sich in für die Zeit typischer verspiegelter Glasfassade.

Ziel der Planung ist es das Gebäude auf effektive und nachhaltige Weise von einem Bürohaus in ein Wohnhaus umzuplanen und der Fassade ein modernes und ansprechendes Antlitz zu verleihen, welches seiner neuen Identität entspricht. Darüber hinaus ist eine Erhöhung um zwei Stockwerke geplant um den Baukörper auch städtebaulich repräsentativer zu gestalten.

Nutzungs-technisch setzt sich das Gebäude aus Gewerbeeinheiten im Straßen orientierten Erdgeschossbereich, Boarding -Einheiten mit Privatgärten im südlichen und westlichen EG Bereich sowie Appartements mit Terrassen, Balkonen oder Loggien in den Obergeschossen zusammen.

Die vorliegende Planung bewegt sich aufgrund der Fassaden- und Grundrissgestaltung im üblichen Standard. Somit kann auf die Angabe zu Baukosten für besondere Maßnahmen verzichtet werden.

Für den Neubau werden 2.000 €/m² Wohnfläche, für den Altbau 1.400 €/m² Wohnfläche Bruttobaukosten erwartet.

Visualisierung: bloomimages, Foto: zur Verfügung gestellt von der ISARIA GmbH & Co. Objekt Metropolis KG

Mitarbeiter in diesem Projekt