Ärztehaus

Neubau eines Ärztehauses für das Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig in der Georg-Schwarz-Straße 55, Leipzig

Auf dem Grundsück in der Georg-Schwarz-Straße 55 ist ein neues Ärtztehaus für das Evangelische Diakonissenkrankenhaus entstanden. Das Ärtztehaus erweitert die unmittelbar angrenzende Poliklinik und wurde ebenengleich als eigenständiger Neubau ausgeführt der eine ideale Ergänzung für medizinische Leistungen des Krankenhauses bietet. Neben einem Sanitätshaus befinden sich hier Bereiche zur vor- und nach- stationären Behandlungen in Spezialsprechstunden und weitere Kurzzeitpflegeplätze der ökumenischen Sozialstation, sowie Fachartztpraxen. Das Gebäude ist als freitragende Konstruktion konzipiert, die die flexible Anordnung bestehender und zukünftiger medizinischer Einrichtungen ermöglicht. Gestalterisch spiegelt die Fassade eine moderne Umsetzung des historisch gewachsenen Krankenhauses wieder, insbesondere im Wechselspiel zwischen Putz und Klinker.

Im Innenraum kommt ein modernes Farbkonzept zur Geltung, welches überleitet in ein von Fuchshuber und Partner konzipiertes Leitsystem für den gesamten Klinikkomplex.

Städtebaulich symbolisiert der Neubau des Ärztehauses den gemeinsamen Aufbruch zur Stärkung des ganzen Stadtviertels. Entlang der Georg-Schwarz-Straße bemühen sich Anwohner, Einrichtungen, Unternehmen und Initiativen darum, der alten Magistrale zu neuem Glanz zu verhelfen.

Fotos: Peter Eichler

Mitarbeiter in diesem Projekt