Campus Graphisches Viertel

Umnutzung eines Graphischen Industriegebäudes mit Neubauten zu einem Bildungscampus mit Kita, Grundschule, Gymnasium und Oberschule sowie einer Dreifeldhalle zwischen Salomonstraße und Inselstraße in Leipzig Zentrum.

Aus einem verfallenen Graphischen Betrieb entwickelt die Cells-Gruppe mit langem Atem einen privaten Schul-Campus für Dr. P. Rahn & Partner Schulen in freier Trägerschaft. Hier wird von Kindergärten über Grundschule, Mittelschule und Gymnasium das gesamte Schulspektrum mit sportlich-kreativem Schwerpunkt entwickelt.

Die Anlage wächst schrittweise über einen Planungszeitraum von 15 Jahren. Durch die Mehrfachnutzung innerhalb der verschiedenen Schultypen kann ein breites Spektrum großzügiger Sonderräume angeboten und gleichzeitig präzise auf die gewachsenen Anforderungen des Schulbetriebes reagiert werden.

Da der Komplex im Wesentlichen privat finanziert wird, stehen Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit der Baumaßnahmen stark im Vordergrund. Die Bestandsgebäude, von gründerzeitlicher Industriearchitektur bis zu vorgefertigter Gewerbearchitektur der siebziger Jahre werden saniert und umgenutzt.

So bewahrt der Campus im Herzen des alten „Graphischen Viertels“ den Charme dieses Quartiers, das die Entwicklung der Stadt in den letzten beiden Jahrhunderten so maßgebend geprägt hat.

Visualiserungen: Fuchshuber Architekten GmbH, Fotos: punctum, Katharina Wutzler

Mitarbeiter in diesem Projekt