Cologne Apart

Umbau des ehemaligen Postverteilungsamts, Neunutzung als Wohngebäude mit flexiblem Wohnungsschlüssel in Köln

Die Hauptintention dieses Entwurfes war es, mit bereits Vorhandenem umzugehen, es zu erhalten, zu verändern und wieder attraktiv zu machen um ein nachhaltiges, modernes Wohnhaus zu entwickeln.

Die ursprüngliche Struktur des Gebäudes, das 1980 von Margot und Joachim Schürmann entworfen worden war, bleibt erhalten. Die einstige Verkleidung wird entfernt, sodass der Eindruck eines leichten, übergestülpten Gerüstes, einer 2. Haut entsteht.

Die 1. Haut wird mit einer Putzfassade und raumhohen Fenstern ausgebildet. Die 2. Haut besteht aus einer darüber liegenden, in das vorhandene Konstruktionsraster eigegliederten Stützenstruktur.

Die ganze Fassade, straßenseitig und zum Innenhof, wird großzügig begrünt: verschiedene Farne, Gräser, Rankpflanzen und sogar kleine Gehölze und Bäume filtern Schmutz, Lärm sowie Sonneneinstrahlung.

So wird ein Mehrwert für die Bewohner geschaffen, ein Garten in der Stadt entsteht, ein Rückzugsort und eine Ruheoase: ein Green Building, welches ein mustergültiges Beispiel für ein Gebäude, das nach dem VauVau Konzept genutzt werden kann, ist.

Visualisierungen: Fuchshuber Architekten GmbH

Mitarbeiter in diesem Projekt