Hedwigstraße

Neubau eines mehrgeschossigen Wohngebäudes mit 22 Wohneinheiten in der Hedwigstraße, Berlin Weißensee.

Das Bauvorhaben befindet sich in der Hedwigstraße 3/5 in Berlin Weißensee, im Bezirk Pankow.

Es handelt sich um ein Wohngebäude mit zwei Treppenhäusern und insgesamt 22 Miet-Wohneinheiten. Das abgewinkelte Gebäude besteht aus zwei Bauteilen und folgt dem Straßenverlauf am Ende der Hedwigstraße. In Fortführung der Blockrandbebauung nimmt das sechsgeschossige Bauteil A die Höhe und Tiefe der angrenzenden Nachbarbebauung auf. Nach Nordosten hin nimmt die Gebäudehöhe mit dem dreigeschossigen Bauteil B ab. Das Gebäude wird von der Hedwigstraße aus erschlossen. Das Treppenhaus im Bauteil A ist als Dreispänner ausgelegt, das Treppenhaus im Bauteil B als Zweispänner. Im Untergeschoss sind neben Abstellräumen der Mieter, Haustechnikräume und Fahrradstellplätze untergebracht.

Auf dem Grundstück sind im Innenhof sechs oberirdische PKW-Stellplätze geplant. Die verbleibende Freifläche im Innenhof wird als öffentlich nutzbarer Mietergarten mit Spielflächen dargestellt.

Proportion und Gliederung des differenzierten Baukörpers stehen im Dialog mit der Umgebungsbebauung und positionieren diesen als Abschluss der straßenbegleitenden Bebauung.

Die Wohnungsgrundrisse wurden der Ausrichtung und Lage des Gebäudes entsprechend weitestgehend als „durchgesteckte“ Wohnungen geplant. Die Schlafräume orientieren sich im Wesentlichen nach Nordwesten zur ruhigeren Gartenseite, die Wohnräume mit Balkonen und Loggien straßenseitig nach Südosten. Diese Anordnung wird durch den Charakter der Hedwigstraße als ruhige Spielstraße und Sackgasse begünstigt.

Außenwände werden mit WDVS aus Dämmung und Glattputz ausgeführt. Im Sockelgeschoss erfolgt eine Verkleidung aus Klinkerriemchen.

Foto: Peter Eichler

Mitarbeiter in diesem Projekt