Käthe Kollwitz Straße | Leipzig

Umbau und Erweiterung eines Bürogebäudes zu einem Wohn- und Bürogebäude

In Leipzig soll in der Inneren Westvorstadt auf dem Grundstück der Käthe-Kollwitz-Straße 21 auf ca. 3.950 m² ein Büro sowie Wohngebäude entstehen. Das Grundstück befindet sich im Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 50: „Friedrich- Ebert-Straße“. Auf dem Grundstück befindet sich bereits ein Gebäude (folgend: Altbau) mit ca. 1.000 m² Grundfläche, welches zurzeit als Büro genutzt wird. Dieses wird wieder in das Bauvorhaben integriert und Richtung Elsterstraße verlängert. Auf der
straßenseitigen Front des Altbaus wird ein Neubau angegliedert. Im Altbau wird eine Wohnnutzung Richtung Süden auf 5 Geschossen und einem zusätzlichen Staffelgeschoss vorgesehen. Das Staffelgeschoss des Neubaus wird ebenfalls zu Wohnzwecken genutzt. Die darunterliegenden Geschosse beinhalten
die Büronutzung. Das Untergeschoss unter dem Altbau wird zu einer Tiefgarage umgenutzt. Die Wohneinheiten des Neu- und Altbaus werden über die beiden seitlichen Zugänge und Treppenhäuser im Altbau erschlossen. Der Zugang zu beiden Büroeinheiten erfolgt jeweils über ein eigenes Eingangsportal zur Käthe-Kollwitz-Straße.
Die Gestaltung der Fassade soll an einen industriellen, städtischen Loft – Stil erinnern. Die Nutzungsverteilung soll hierbei auf der Fassade klar ablesbar sein. Die ersten 3 Etagen des Neubaus bilden den Sockel und werden in einem dunklen Klinker ausgebildet. Die Eingänge für die beiden Büroeinheiten werden sichtbar dunkel hervorgehoben. Die Geschosse darüber wirken durch den hellen Klinker und eine horizontale Ausrichtung kleinteiliger und leichter. Der zurückgesetzte Altbau erscheint ebenfalls geklinkert und mit seinen wenigen horizontalen Elementen zurückhaltender.

Visualisierungen: Fuchshuber Architekten GmbH

Mitarbeiter in diesem Projekt