Paulusviertel Halle (Saale)

Umnutzung, Umbau & Sanierung eines Bestandsbaus und Ergänzungsneubauten und Tiefgarage für insgesamt 116 Wohneinheiten, 4 Gewerbeeinheiten und Kindertagesstätte/Hort in der Willy-Lohmann-Straße, Schleiermacherstraße und Robert-Blum-Straße in Halle (Saale)

Unser Wohnungsbau auf dem Gelände der ehemaligen Landwirtschaftskammer im Hallenser Paulusviertel basiert auf einem 2012 gewonnene Wettbewerb. Die weitere Entwicklung des Projektes findet unter intensiver Beteiligung der Öffentlichkeit und der Anwohnerschaft statt; nicht zuletzt darauf ist die enorme zeitliche Streckung des Projektes zurück zu führen.

Unsere Planung verbindet die Umnutzung des denkmalgeschützten Bestandes mit modernen Ergänzungsbauten.

Im dem 1904 errichteten Repräsentationsbau entstehen 51 Wohnungen über einer Tiefgarage mit 58 Stellplätzen sowie ca. 450 qm Gewerbeflächen. Ergänzt wird die Umnutzung durch einer Kindertagesstätte. Die denkmalgeschützte Direktorenvilla wird in einen Mix aus Gewerbe- und Wohneinheiten umgewandelt.

Der Blockrand des ehemaligen Parks wird durch die Geschosswohnungs-Neubauten gefasst. Die sechs ablesbar selbständig gestalteten Einzelgebäude nehmen den Rhythmus und Maßstab der umgebenden Bebauung auf, hier entstehen 62 Wohnungen zur Vermietung. In der angeschlossenen Tiefgarage befinden sich 68 Stellplätze.

Fotos: Katharina Wutzler

Mitarbeiter in diesem Projekt