Pfarrhaus Kita

Sanierung und Umnutzung eines bestehenden Pfarrhauses zu einer Kindertagesstätte für 60 Kinder in Leipzig

Von einem pittoresken Garten mit einem stattlichen Baumbestand ist der neu entstandene Kindergarten in der ehemaligen Pfarrei des Diakonissenkrankenhauses Leipzig umgeben.

Das unter Denkmalschutz stehende Villa gibt Raum für 60 Kinder, 20 in der Krippe im Erdgeschoss und 40 in der oberen Etage. Sämtliche Funktionsflächen haben im aufwändig sanierten Untergeschoss Platz gefunden.

In enger Zusammenarbeit mit dem Betreiber, den Fachbehörden und dem Denkmalschutz ist es gelungen die aktuellen hohen baulichen Anforderungen, insbesondere an die Sicherheit der Kinder, umzusetzen und dabei die besondere Ausstrahlung der historischen Details zu erhalten.

Trotz eines engen Kostenrahmens konnte u.a. durch spielerischen Umgang in der Verlegung von Standardfliesen den sanitären Einrichtungen ein charaktervolles Aussehen im Spannungsfeld zwischen Moderne und historischen Umfeld verliehen werden.

Fotos: Peter Eichler

Mitarbeiter in diesem Projekt